Arbeiten in Österreich wird von Jahr zu Jahr leichter. Immer mehr Investoren lassen sich in unserem Land nieder. Besonders beliebt ist Österreich auf Grund seiner bestens ausgebauten Infrastruktur. Der Flughafen Wien wird ständig erweitert und neue Fluglinien starten ihre Flüge.

So startet beispielsweise die ungarische Billigfluglinie Wizz Air am Wiener Flughafen. Kurzstreckenflüge nach Danzig , Varna, Bari, Rom, Valencia, Tel Aviv oder Malta stehen auf dem Programm. Und ab November kann man mit der neuen Fluglinie sogar Larnaca, Teneriffa und Thessaloniki erreichen.

Die Fluglinie Easyjet fliegt jeden Tag von Wien nach Maiand und nach Basel, die AUA fliegt nach Tokio. Von Salzburg aus gibt es mit Eurowings Direktflüge nach Kreta. So kommt es nicht nur zu Erleichterungen im Reiseverkehr, auch Geschäftskunden profitieren von diesen neuen, ständigen Verbindungen.

Aber nicht nur mit dem Flugzeug lässt es sich leicht von der Wohnung zur Arbeit oder zu einem Geschäftstreffen reisen. Auch das Schienennetz in Österreich ist bestens ausgebaut und verbindet fast alle größeren Städte im Land miteinander. Mit Hochgeschwindigkeitszügen ist man besonders schnell von einer Stadt in der nächsten, oft ohne lästige Zwischenstopps. Der Komfort in den Zügen ist höher als im eigenen Auto: Bequeme Sitze, Essens- und Trinkservice sowie WLAN machen das Reisen im Zug zu einem Vergnügen. Und nebenbei kann man auch noch die wunderschöne grüne Landschaft in Österreich genießen und dabei vielleicht Vorbereitungen für die nächste Konferenz treffen.

Vor allem für junge Leute wird Österreich als Arbeitgeber immer attraktiver. Spezielle Benefits und Sozialleistungen werden geboten. Die kreative Szene in Österreich wird immer größer. Grafiker, Web Designer oder Fotografen, aber auch Architekten und andere Künstler suchen die Nähe zu Österreichs Hauptstädten, um ihrer Kreativität freien Lauf lassen zu können. Work-Life-Balance wird in Österreich besonders groß geschrieben. Lieber an den Wochenenden oder untertags länger arbeiten, dafür dann wieder ein paar Tage Freizeit genießen – mit flexiblen Arbeitszeitmodellen geht das in Österreich ganz gut.