Der Arbeitsmarkt in Österreich wächst immer mehr und die Jobangebote werden immer größer.

Jobangebote

Das spiegelt sich auch in den monatlichen Arbeitslosenzahlen wieder. Im Juni 2018 lag die Arbeitslosenquote um 9,6 Prozent unter der vom Vorjahr. Weiters wird auch ein Plus von fast 30 Prozent bei den offenen Stellen verzeichnet.

Ein Grund mehr, warum immer mehr Menschen aus dem Ausland zu uns nach Österreich zum Arbeiten kommen. Denn nicht nur der Arbeitsmarkt, auch die Lebensqualität in Österreich wird immer besser. Sogar in den Städten wird auf die Luftqualität geachtet und am Land kann Österreich mit einer der schönesten Naturlandschaften europaweit aufwarten. Die Seen haben Trinkwasserqualität und das Wasser aus dem Wasserhahn sowieso.

Auch mit finanziellen Anreizen wie Förderungen oder mit steuerlichen Begünstigungen wird versucht, potentielle Firmengründer nach Österreich zu bringen. Vor allem auf dem Land wird oft händeringend nach neuen Investoren gesucht, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und so die Abwanderung von jungen Leuten zu verhindern. Denn – die Städte in Österreich werden immer größer, und die Dörfer schrumpfen. Viele Menschen schätzen zwar nach wie vor das Landleben, aber die Berufswahl macht es oft nicht leicht. Neue Arbeitsplätze sind auf dem Land rar, vor allem für Frauen. Die Menschen wandern in die Städte ab, Schulen schließen, weil es nicht mehr genügend Kinder gibt und so nimmt das Unheil in so manchem Dorf seinen Lauf.

Was aber an Österreich wiederum sehr geschätzt wird, ist, das vor allem auf die Work Life Balance großen Wert gelegt wird. Immer mehr Firmen bieten Teilzeitjobs und flexible Gleitzeiten an. So ist es auch für Frauen möglich, drei Tage zu arbeiten und dann vielleicht vier Tage zu Hause bei den Kindern zu bleiben. Oder für Mitarbeiter aus dem Ausland, die einen langen Anfahrtsweg zum Arbeitsplatz haben. Und auch in Zukunft wird man in Österreich verstärkt auf noch mehr Flexibilität Wert legen.